Neubau 

Einfamilienhaus als »Omahaus«, Bad Saarow

Bad Saarow, Mai 2009 – November 2009 






Bauherr:
Krisztina und Arne Zels
Leistungen:
alle leistungsphasen der HOAI

EFH, eingeschossig, barrierefrei, Walmdach mit Stauraum

Massivbauweise KLB-Planstein
Wohnfläche: 122m²
Umbauter Raum: 1048m²

Für die Großeltern wurde hier ein neues Haus geplant.
Die künftigen Nutzer erfreuen sich nach wie vor noch guter Gesundheit und köperlicher Fitness. Das soll auch so bleiben – aber da der Blick in die Zukunft nicht geplant werden kann, sollte in der Gebäudeplanung bereits eine mögliche körperliche Beeinträchtigung berücksichtigt werden.
Der Grundriss sieht deshalb neben den üblichen Wohnräumen noch ein zusätzliches Gästezimmer mit anliegendem Bad vor, welches im Bedarfsfall von einer Pflegekraft bewohnt werden kann. Das private Bad erlaubt die Nachrüstung von geeigneten sanitären Einrichtungsgegenständen und entspricht in der Fläche den Anforderungen der DIN 18021-1/2. Auch die Türen wurden breiter angelegt und alle Räume bodengleich begehbar ausgestattet. Allein der Zugang zu den Außenanlagen, zur Terrasse muss in dem nicht erhofften Fall einer eintretenden körperlichen Beeinträchtigung noch einmal bearbeitet werden.

Der Grundriss ist angemessen der Aufgabenstellung und den individuellen Wünschen angelegt:

Über eine großzügige Diele erreicht man das Wohnzimmer sowie das Gästezimmer und das Gästebad. Die Küche ist offen zum Wohnraum angeordnet und kann bei Bedarf auch mit einer Schiebetüranlage verschlossen werden. An die Küche schließt sich der Hausanschlussraum an. Über das Wohnzimmer gelangt man in den angrenzenden Arbeitsraum. Das Schalfzimmer und Bad ist von der Diele über einen Flur von den anderen Räumen getrennt als privater Bereich angeordnet.

Außengestaltung:

Gemäß dem Wunsch der Bauherrn, mediterranes Flair zu erreichen, wurde das Haus mit Fensterläden ausgestattet und erhielt einen großzügigen und einladenden Eingangsbereich mit einem Vordach auf zwei massiven Stützen, welcher wesentlich das Anlitz des Gebäudes prägt. Die gelbe Farbgebung der Fassade entspricht den örtlichen, historisch geprägten Merkmalen. Einen Bezug zur Historie soll auch die taubenblaue Haustüranlage vermitteln, mit demselben Anliegen wie die farbliche Gestaltung der Hauseingänge in historischen Gebäuden: Die einladende Betonung des Eingangs.

Technische Ausstattung:

Hier fiel die Entscheidung auf eine Brennwerttherme und die Warmwassererwärmung über eine Solaranlage. Das gesamte Haus ist mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Ein Kaminofen sorgt im Winter für Wohlfühlatmosphäre.